Initiativbewerbung – welche Zeugnisse müssen rein?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Traumjob, aber aktuell sind keine konkreten Stellenanzeigen veröffentlicht, auf die Sie sich gezielt bewerben könnten? In diesem Fall ist eine Initiativbewerbung eine vielversprechende Alternative. Durch eine initiative Bewerbung bewerben Sie sich um eine Stelle, die meistens bereits vergeben werden, bevor Sie offiziell veröffentlicht werden. Im nachfolgenden Beitrag können Sie nachlesen, welche Details Sie bei einer Initiativbewerbung auf der Internetpräsenz unbedingt beachten müssen.

Initiativbewerbung ist keine Blindbewerbung

Eine Initiativbewerbung unterscheidet sich von einer Blindbewerbung dadurch, dass Ihnen der zuständige Ansprechpartner des Unternehmens bekannt ist und persönlich angesprochen wird. Ein weiterer Unterschied zur Blindbewerbung ist, dass Sie sich mit Ihrer Initiativbewerbung bei einem Unternehmen um eine konkrete Position oder um eine bestimmte Stelle bewerben, ohne zu wissen, ob diese frei ist. Deshalb kommt es bei dieser Form der Bewerbung besonders darauf an, dass Sie durch Ihre Bewerbung mit Ihrem Interesse, Engagement und Ihrer Persönlichkeit überzeugen.

Initiative Bewerbung – welche Zeugnisse müssen rein?

Die Frage, welche Zeugnisse Sie unbedingt Ihrer Bewerbungsmappe zufügen sollten, ist nicht leicht zu beantworten. Sollten Sie besser eine Auswahl treffen oder alle bereits vorhandenen Zeugnisse Ihrer Bewerbung beifügen? Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Entscheidend ist Ihr Alter, Ihre Berufserfahrung sowie die Anzahl und die Art Ihrer vorhandenen Zeugnisse. Jedes nicht hinzugefügte Zeugnis kann beim Personalsachbearbeiter Verdacht erregen. Deshalb sollten Sie unbedingt alle Zeugnisse Ihrer Bewerbung hinzufügen. Auch ein weniger gutes Zeugnis dürfen Sie aus diesem Grund nicht einfach weglassen. Zwingend erwartet werden sämtliche Arbeitszeugnisse, das Hochschulabschlusszeugnis, das Berufsausbildungszeugnis und Ihr letztes Schulabschlusszeugnis. Fortbildungsbescheinigungen müssen Sie Ihrer Bewerbungsmappe nicht beifügen. Diese sollten Sie erst zum Vorstellungsgespräch mitnehmen und vorlegen.