Wasser für die Gesundheit

Sehr viele Menschen machen sich über die Ernährung viele Gedanken, doch die Trinkgewohnheiten werden dabei weniger betrachtet. Leider trinken viele Erwachsene zu wenig jeden Tag. Wird das Durstgefühl abgewartet, bis etwas getrunken wird, dann gibt es oftmals auch ein Flüssigkeitsdefizit. Ohne Nahrung können Menschen etwa einen Monat überleben, doch maximal fünf bis sieben Tage ohne dass etwas getrunken wird.

Grundlage allen Lebens

Genau wie die richtige Ernährung ist das ausreichende Trinken pro Tag für die Gesundheit mindestens genauso wichtig. Hat der Körper über 0,5 Prozent von seinem Gewicht in Form von Wasser verloren, dann entsteht Durst. Jeden Tag ist wichtig, dass mindestens zwei Liter Wasser getrunken. Bei Wasser handelt es sich generell um eine farblose, durchsichtig klare, geruchlose und geschmacklose Flüssigkeit, die aus einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen besteht. Zwei Drittel des menschlichen Körpers sind Wasser und so dient Wasser als Lösungsmittel für beinahe alle Stoffe in den Zellen und als Transportmittel für Schweiß, Harn und Blut. Auch die Körpertemperatur wird mit Wasser geregelt. Jeden Tag werden große Mengen an Wasser ausgeschieden und damit das Flüssigkeitsniveau aufrechterhalten wird, sind die Verluste auch wieder auszugleichen. Durch die Nahrung wird ein Teil von dem Bedarf gedeckt und zudem sollten täglich etwa zwei Liter Wasser getrunken werden.

Wasser ist nicht gleich Wasser

Mit Hilfe von einem Wasserfilter von www.wasserfilter-24.com kann das Wasser gefiltert werden. Im Trinkwasser wird damit der Kalkgehalt reduziert und es werden Keime gefiltert. Generell ist das Leitungswasser in Deutschland das Lebensmittel, welches am strengsten kontrolliert wird. Es gibt die Trinkwasserverordnung und damit auch strenge Regularien. Bei dem Trinkwasser in Deutschland ist die Qualität hervorragend und mit einem Filter kann dies nochmals verbessert werden.